Sommerserenaden Graz: La finta Giardiniera

Seit 2007 begeistern die Sommerserenaden Graz mit amüsanten, fantasievollen und artistisch-akrobatischen Inszenierungen von Opern, Theater und klassischen Werken. Das Besondere an den Serenaden: Das gehaltvolle Ambiente eines romantisch-steirischen Gartens und exquisiter Küche ergeben ein einmaliges Erlebnis, welches man wenigstens einmal erlebt haben sollte.

Sämtliche Inszenierungen finden am stimmungsvoll-verträumten Grazer Rosenberg statt und kombiniert alle Formen des Genusses miteinander: Dionysos wäre neidisch auf diese Form des kulturell gehaltvollen Gelages. Seit 2007 erfreuen Johanna Müller-Frey (künstlerische Leitung) und ihr Ehemann Adam Frey (organisatorische, kulinarische Leitung) mit den Sommerserenaden das Grazer Bildungs- und Kulturbürgertum.

In diesem Jahr findet die Aufführung von Mozarts Bühnenwerk „La Finta Giardiniera“ (deutsch: Die verstellte Gärtnerin / Die Gärtnerin aus Liebe) KV 196 unter der Regie von Paul Kindler statt: Sommerliches Ambiente, große Opernliteratur und kulinarische Köstlichkeiten treffen dabei aufeinander. In den Hauptrollen:

  • Podestà: Gerd Jaburek
  • Sandrina: Johanna Müller-Frey
  • Graf Belfiore: Felix Heuser
  • Arminda: Maria Gessler
  • Ramiro/Serpetta: Dorit Machatsch
  • Nardo: Martin Kronthaler

Küchenchef Adam Frey greift dabei die mailändische Küche auf und serviert den Gästen ein auserlesenes Menü aus dieser Region.

Termine:

  • Samstag, den 31. Juli 2021
  • Montag, den 2. August 2021
  • Dienstag, den 3. August 2021

Einlass um 18:15 Uhr –Vorstellungsbeginn 19:30 Uhr.

Weiterführende Verweise:

1 thought on “Sommerserenaden Graz: La finta Giardiniera”

Leave a Comment